Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Italian (Italy)

Weissensee Information

 

Techendorf 78

9762 Weissensee

Kärnten/Österreich

E-Mail: info@weissensee.com

Tel:      +43 (4713) 2220-0

Fax:     +43 (4713) 2220-44

Kontakt

Wetterstation direkt am Eis

Wetterstation tnFür eine optimale Betreuung des Natureislaufplatzes Weissensee hat die ZAMG eine Wetterstation direkt auf dem zugefrorenen See errichtet. Damit werden auch kleinräumige Temperaturunterschiede erfasst. Am See ist es oft um die fünf Grad kälter als im nur 15 Meter höher gelegenen Ort. Trotz des größtenteils sehr milden Dezembers konnte das Eis bereits teilweise freigegeben werden.

Der Weissensee in Kärnten ist mit rund 6,5 Quadratkilometer die größte beständig zufrierende und präparierte Natureisfläche Europas. Seit vielen Jahren arbeiten die Region Weissensee und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) eng zusammen, um sichere und optimale Bedingungen für die Eisläuferinnen und Eisläufer zu gewährleisten.
Heuer wurde zum zweiten Mal nach 2013 eine mobile Wetterstation direkt auf der Eisfläche des Weissensees installiert. Sie misst nach internationalen Kriterien Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Windgeschwindigkeit, Windrichtung und Windspitzen. Für die Stabilität der Wetterstation wurden kleine Holzstücke an Seilen befestigt und durch gebohrte Löcher unter das Eis geschoben. Nach dem Zufrieren der Bohrlöcher ist die Konstruktion so stabil wie „an Land".
Mikroklima mit Kaltluftschicht über dem See
„Um die Qualität des Eises optimal einschätzen zu können, braucht man sehr lokale Wetter-Informationen, vor allem von Temperatur und Wind", sagt Gerhard Hohenwarter von der ZAMG in Kärnten, „schon kleine Unterschiede im Standort einer Wetterstation machen hier große Unterschiede. Am Weissensee zum Beispiel sammelt sich am See in den Nächten eine dünne Schicht sehr kalter Luft. Hier ist es oft um die fünf Grad kälter als im nur 15 Meter höher gelegenen Ort. Dieses Kleinklima am Weissensee ist auch der Grund, dass Teile des Eises bereits befahrbar sind, trotz der bis über Weihnachten anhaltend warmen Witterung."
Alternative holländische 11-Städte-Tour: Tausende Teilnehmer am See
Die Messwerte der mobilen Wetterstation am See helfen auch den Organisatoren einer schon Tradition gewordenen sportlichen Großveranstaltung, bestätigt Arno Kronhofer, Leiter der Tourismusinformation Weißensee: „Für die Planung und Durchführung der ´Alternativen holländischen 11-Städte-Tour´ sind diese Wetterdaten sehr wichtig. Wir haben hier Ende Jänner rund 3.000 Teilnehmer und wollen eine perfekte Veranstaltung bieten."
Minus 30°C: Weissensee ist Kärntens Kälterekordhalter
Der Weißensee hält mit minus 30°C den Kälterekord Kärntens (abgesehen von Berggipfeln), gemessen im Jänner 1968. „So kalt wird es in den nächsten Tagen nicht sein", sagt ZAMG-Meteorologe Hohenwarter, „aber es bleibt auf jeden Fall zumindest bis Anfang Jänner bei Minusgraden und das Eis wächst weiter."

Wetterstation

Der Weissensee ist Naturpark des Jahres 2014alpine pearlskaernten 86wappen-stockenboi